Montag, 3. September 2012

Schön verblüht...



 ...und schön verwittert: immer wieder stelle ich fest, dass mir vieles dann am besten gefällt, wenn die Zeit ihre Spuren darauf hinterlassen hat: alte Häuser, verwitterte Fensterläden - und die Zinnien, die einfach im Verblühen am allerschönsten sind!

Kommentare:

  1. Liebe Brigitte,
    ja, so geht es mir auch... wenn man die Spuren des Lebens sehen kann. Vor allem liebe ich es an alten Bäumen. Da spinnen sich ganze Geschichten zusammen und ich denke oft,wenn DIE alle erzählen könnten.
    Zinnien hach - in diesem Jahr hatte ich keine ausgesät, dabei gehören sie eigentlich für mich immer zum Sommer. Sie machen sich gut vor Deiner blauen Tür.
    Herzliche Grüße und danke für Deine lieben Zeilen. Eine schöne neue Woche wünsche ich Dir
    Joona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke auch - leider ist der blaue Fensterladen nicht meiner, unser Haus ist ganz prosaisch und unromantisch - aber doch gut zum drin Wohnen! (Das ist ja bei den schönen alten, verwunschenen Häusern nicht immer der Fall).
      Dir auch eine gute Woche!
      brigitte

      Löschen
  2. Gratuliere, du schreibst wunderbar, machst tolle Fotos und liebst das Handwerkeln. Hier trage ich mich gerne als Leserin ein und freuue mich auf weitere Taten von dir.

    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Namensschwester,
      Herzlich willkommen, ich freu mich über die freundlichen Worte und schau demnächst gerne auch mal bei dir hinein!
      Brigitte

      Löschen
  3. Und das sagst Du ganz unverblühmt...

    Da muss ich gleich wieder an die Zinnien und die alte Schrift denken. Ein Foto schöner als das Andere;-)

    Liebe Grüße, Roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was sage ich ganz unverblümt? Dass Altwerden schön macht??? ;)
      Aber in gewissem Sinne stimmt es auch bei Menschen, jedenfalls bei manchen. Wenn man "Schönheit" mehr an strahlenden Augen, einem lieben Lächeln oder erfahrenen, geschickten Händen erkennt als an faltenloser Haut...wenn sie etwas mit gelebtem Leben zu tun hat.
      Also . lasst uns schön alt werden!
      Grüßle, Brigitte

      Löschen
  4. Hej Brigitte,

    als ehemalige "Donauschwäbin" freut's mich, dass wir uns via Netz gefunden haben.
    Schwaben ist ein großer Teil meiner alten Heimat! Ein Teil meiner Wurzeln wird wohl immer dort in der Erde liegen, umso schönervon Dir und dort zu lesen.

    Liebe Grüße von der schwedischen Ostseeküste
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mir's schon gedacht, dass dir das Schwäbische nicht ganz fremd ist - das Wörtchen "stupft" im Post vom 1.9. verrät dich ;)
      A liabs Grüßle,
      Brigitte

      Löschen
  5. Oh ja, auch ich habe eine Schwäche für das Unperfekte, oder Dinge im Vergehen.

    AntwortenLöschen