Dienstag, 23. Oktober 2012

Herbstblüten


Wenn man mich nach meiner liebsten Jahreszeit fragt, sage ich immer: "Der Herbst"! Aber so ganz stimmt das nicht. Ich liebe den Herbst mit seinen Farben und Früchten, mit Sonnenlicht und Nebelschwaden. Ich mag den Wechsel von kühlen Abend- und Morgenstunden und Wärme tagsüber. Auch die sanfte Melancholie des Abschiednehmens vom Sommerleben, den allmählichen Rückzug ins Haus finde ich schön. 


Doch eigentlich geht mir das mit jeder Jahreszeit so, dass ich ihre Besonderheiten intensiv genieße und mich dann im Übergang zur nächsten schon wieder vor-freue auf das Kommende. Also, eigentlich liebe ich den Wechsel, die wechselnden und doch immer wiederkehrenden Stimmungen und Erlebnisse. Die ständige Veränderung, die sich beständig wiederholt, diesen großen Rhythmus, bei dem einem nie langweilig wird, weil es das immer Gleiche in immer wieder neuer Form ist.


So muss ich auf die Frage nach meiner liebsten Jahreszeit eigentlich antworten: "Immer die, die gerade da ist!"
Und da es jetzt Herbst ist, freue ich mich über die letzten Blüten mindestens genauso wie im Sommer über ein ganzes Blumenbeet!


Und jetzt fange ich doch tatsächlich an, mich schon ein wenig auf den Winter zu freuen...

Kommentare:

  1. Ich mag sie, die Jahreszeiten, auch alle, so wie Du, immer schön im Wechsel. Das letzte Foto ist ja der Hammer, wozu brauchst Du eine neue Kamera? Was ist das für eine Blüte? Ich das Bild pur oder farblich bearbeitet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Bild ist bearbeitet (mehr Kontrast und Farbsättigung). Und mit der Kamera ist es so, dass sie manchmal überraschend gute Nahaufnahmen macht, dazwischen sind aber immer viele unscharfe - es ist einfach Glückssache. Aber ich bin glücklich über jedes überraschend gut gelungene Foto.
      Schön, wieder von dir zu lesen!
      Brigitte

      Löschen
    2. Ach ja - es ist eine Malve (die allerletzte).

      Löschen
    3. Danke, ich les´ mich so langsam durch:-)

      Löschen