Dienstag, 1. Januar 2013

Zum neuen Jahr

Mit einem Neujahrsgedicht meines schwäbischen Landsmannes Eduard Mörike wünsche ich euch allen, die ihr mein Blog im ersten halben Jahr besucht und mich durch eure Anmerkungen ermutigt und motiviert habt, Glück und Segen auf all euren Wegen - schöne Erlebnisse, gute Begegnungen und Menschen, die da sind, wenn man sie braucht.

Mörikes hat dieses Gedicht auf eine damals gebräuchliche Melodie geschrieben und nennt es einen "Kirchengesang". Vielleicht wirkt es deshalb am stärksten, wenn man es nicht nur still liest, sondern hörbar spricht:


Zum neuen  Jahr

Wie heimlicher Weise
Ein Engelein leise
Mit rosigen Füßen
Die Erde betritt,
So nahte der Morgen.
Jauchzt ihm, ihr Frommen,
Ein heilig Willkommen,
Ein heilig Willkommen!
Herz, jauchze du mit!

In Ihm sei's begonnen,
Der Monde und Sonnen
An blauen Gezelten
Des Himmels bewegt.
Du, Vater, du rate!
Lenke du und wende!
Herr, dir in die Hände
Sei Anfang und Ende,
Sei alles gelegt!

Eduard Mörike

Kommentare:

  1. Herzlichen Dank für dieses schöne Gedicht.
    Ich wünsche Dir, dass in Deinem 2013 ganz viel von dem ist, was Du oben so schön geschrieben hast.
    Ein lieber Gruß von Christine

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für dieses schöne Gedicht und Deinen stimmigen Blog! Auch Dir fürs Neue Jahr alles erdenklich Gute und viele weitere Treffen im Bloggerland. Alles Liebe, Martina :-)

    AntwortenLöschen
  3. Dieses Gedicht lieb ich sehr.

    Ich wünsche Dir für 2013 alles Gute. Viele glückliche Augenblicke, Gesundheit, Freude, gute Gespräche, schöne Fotomotive,...

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  4. wünsche Dir ein frohes neues Jahr - und Dein Pullover ist ja echt der Wahnsinn. Superschön ist der geworden.
    ICh hatte leider schon zwei mal das Pech, das der Pulli für meinen Freund nicht richtig passte - und ich war super enttäuscht! So viel Mühe fast umsonst!
    Ganz liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, all ihr lieben Blogfreundinnen,

    danke vielmals für eure freundlichen und motivierenden Worte und Wünsche! Ich bin die ersten acht Tage des neuen Jahres unterwegs, zumeist in internetlosen Verhältnissen, was auch seinen Reiz hat ;). Danach gibt's dann auch wieder mal einen Post von mir.
    Bis dann! Brigitte

    AntwortenLöschen