Sonntag, 3. Februar 2013

Sonntagsfreuden


Es war einmal... eine dicke, runde, knallrote Teekanne.
Meine Lieblingsteekanne, um genau zu sein.
Ein Stück aus meiner Kindheit, das ich vor Jahren zufällig auf dem Dachboden meines Elternhauses wiederentdeckt und natürlich mitgenommen habe.
Der Henkel war schon mal abgebrochen und wieder angeflickt.
Aus keiner anderen Kanne schmeckt der Tee so gut wie aus dieser!



Letzten Freitag war ich in der großen Stadt, und als ich alles erledigt hatte, was zu erledigen war,  machte ich noch einen kleinen Abstecher zu einem Trödelhaus, das ich mir schon lange mal anschauen wollte. Leider hatte ich keinen Fotoapparat dabei, denn es war einfach - zauberhaft! verwunschen! wie aus dem Märchenbuch... ich werde bestimmt noch mal hingehen, nur zum Fotografieren!
Und als ich so herumtrödelte (in einem Trödelhaus muss man einfach trödeln!), da sah ich - eine Kanne. Nicht meine, sondern eine Kaffeekanne. Aber ansonsten genau wie meine. Die Schwester sozusagen. Sachen gibt's...



Ja, und nun habe ich zwei Lieblingskannen. Und bin für all die Fälle, wo einige Gäste Kaffee und andere lieber Tee trinken, stilvoll gerüstet (fehlen nur noch rote Tassen dazu -aber wer weiß, wenn ich fleißig Trödelläden besuche... vielleicht...??)!

Kommentare:

  1. Ich frage mich: "Was macht etwas zu einem Lieblingsstück?" Ist es Farbe Form, Alter, Erinnerung, Gewohnheit, ein dazugehöriges angenehmes Erlebnis oder gleich alles miteinander? Ich wünsch Dir baldiges Finderglück für Tassen oder besser Zeit für die Trödelläden der großen Stadt. So etwas Schönes :-)

    Viel Rote-Kannen-Freude
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke,liebe Beate! In diesem Fall ist "es" ganz klar die Farbe - und auch die kugelrunde Form mag ich. Und dass es ein Stück von "früher" ist, freut mich natürlich auch - also wohl doch irgendwie alles miteinander... ;-)

      Löschen
  2. Superschön ist es, als wenn die Kaffeekanne darauf gewartet hat, von Dir gefunden zu werden!
    Ich hatte die mit einem roten emaillierten Wasserkessel. Den habe ich in meinem Häuschen stehen. Und letztens habe ich noch eine kleine roten Wasserkessel entdeckt auf einem Flohmarkt für wenig Geld - und es war genauso: sie war genauso nur etwas kleiner!
    Super - oder. Man freut sich dann umso mehr, wenn man etwas schönes findet, was einem Freude bereitet- oder?
    Ganz liebe Grüße Tinki
    PS: Der Tee und Kaffee schmeckt jetzt bestimmt noch viel besser, da die Teekanne jetzt Gesellschaft hat!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es scheint gewisse Anziehungskräfte nicht nur zwischen Menschen, sondern auch zwischen Dingen zu geben, die zusammengehören...

      Löschen
  3. Wir hatten auch eine ähnliche Teekanne, die hat meine Mutter vor einigen Jahren meiner Grossmutter geschenkt, da sie auch Tassen dazu hatte. Ich schaue mal nach bei meiner Grossmutter. Wenn die Tassen noch da sind -meine Oma ist vor einem Monat gestorben, und meine Tante hat schon einiges aus dem haus mitgenommen- fotografiere ich sie für Dich.
    Ich habe diese Farbe auch immer sehr gemocht...

    Liebe Grüsse
    Betti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. A magyarok szeretik a pirosat, igaz? Nekem van egypár gyönyörü hímzett piros-fehér párna és asztalteritö is.

      Löschen
  4. Ich kann dir so gut nachfühlen. Das sieht sehr nach Wächtersbach Geschirr aus. Für so eine ähnliche Teekanne (etwas eckiger) mit Tassen und einer Schüssel habe ich mal eine besondere Aktion gestartet, um an sie "heran" zu kommen. Mich zog dieses knallige Rot ebenfalls total an. Dieses Service stand als Deko in unserem damals noch existierenden Möbelhaus. Ich suchte mir eine "wichtige" Person und fragte, ob es nicht möglich wäre, dass sie mir dieses Geschirr verkaufen. Soweit ich mich erinnere, war nicht sofort eine Entscheidung möglich, ich musste nochmal anrufen. Um dann später nochmal anzurufen, da die Deko ja immer zu einem bestimmten Zeitpunkt gewechselt wird. Ich war schon sehr aufgeregt. Irgendwann war es dann so weit, dass ich "meine" Kanne usw. glücklich in die "Arme" schließen konnte. Ich bekam das Service sogar günstiger als es mal gekostet hat. Später erst wusste ich, was das für eine gute Firma ist.
    Noch später schickte mir meine Tante einen passenden Kerzenständer, den ich als Kind bei ihr wegen der tollen Farbe bewundert hatte und noch zwei kleine Schüsselchen.
    Ja, manche Sachen wollen wohl unbedingt zu einem. Und nun hast du vielleicht Glück, dass die Tassen auch zu dir wollen. Ich drück´ dir die Daumen.
    Liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  5. Deine Teekanne erinnert mich an einen Uraltmixer in ähnlicher Farbe (eher Gelborange und fast 45 Jahre alt), den ich mal im Haushalt meiner Eltern fand. Nach und nach gaben alle Mixer, die wir in unseren zusammen gelegten Haushalten hatten, endgültig den Geist auf. Dieser Mixer aber, den ich anfangs nicht schön fand, hält uns beständig die Treue. Inzwischen liebe ich das gute Stück und hoffe, daß er uns viele weitere Jahre die Treue hält.

    AntwortenLöschen