Montag, 1. April 2013

Rund ums Osterei :-)


Auf ein Ei geschrieben

Weil sich Hahn und Henne lieben
ward gelegt dies Osterei,
welches ich der Liebsten weih'.
Liebesbrief, aufs Ei geschrieben
rundherum und ohne Ende:
so leg ich's in deine Hände!

Eduard Mörike

Kommentare:

  1. Was für ein schönes Ei! Noch einen schönen Ostermontag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Oho, das ist nicht leicht zu beschriften! Aber ich finde es eine wunderschöne Idee.
    Magst Du den Arbeitsvorgang ein wenig schildern? Das wäre nett, ich kann mich z.B. erinnern, die Schale nimmt oft nicht gut Farbe an!

    Einen schönen Ostermontag
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Beate, das war gar kein "Hexenwerk", sondern ganz einfach. Also 1. handelt es sich um ein Gänseei, da hat man viel Platz zum Schreiben (drum hab ich das Gedicht von der anderen Seite her nochmal draufgeschrieben - ein Hühnerei reicht aber völlig aus). 2. habe ich das Ei mit etwas Ostereier-Wasserfarbe grundiert und dann 3. mit einem fineliner - Filzstift den Text draufgeschrieben (falls die Schale die Farbe nicht annimmt, müsste man vielleicht mit dünnem Edding arbeiten). Das geht viel leichter als man denkt. Eier, die nicht ganz sauber sind, lege ich für ein paar Sekunden in Essig, spüle mit Waser nach und reibe sie trocken, da gehen auch die roten Stempel mit ab.
      Einen Gruß vom Osterhasen!
      Brigitte

      Löschen
  3. Das ist ja eine hübsche Idee. Ganz bezaubernd sieht es aus das "Liebesei".

    Frohe Ostermontagsgrüsse von Roswitha

    AntwortenLöschen
  4. Welch eine schöne Idee liebe Brigitte, das Ei sieht toll aus. Mit meiner krakeligen Schrift wäre das nur halb so schön. Ich hoffe, Du hattest ein schönes Osterfest. Der Osterhase hat Dir in den "Augenblicken" auch ein Ei ins Nest gelegt, schau mal vorbei
    Liebste Grüße Joona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das "Osterei" hab ich gefunden, siehe Kommentar bei dir!
      Was die Schrift angeht: gleichmäßig auf ein Ei schreiben geht fast nicht, dafür hab ich auch keine Geduld. Drum schreibe ich dann absichtlich mal groß, mal klein oder auch krumm und versuche erst gar nicht, besonders "schön" zu malen. Wenn du "krakelig" schreibst, würde ich das ganz bewusst als "Stilmittel" einsetzen und sogar extra krakelig schreiben, dann kann auch das eine interessante Wirkung haben.

      Löschen
  5. Das ist ein wunderbares Ei, sowohl farblich, als auch "inhaltlich"! Im wahrsten Sinne des Wortes LIEBEVOLL.
    Und hab auch Dank für Deinen netten Kommentar. Tut gut. War mir meine erste Sonntagsfreude an diesem sonnigen, aber für mich vergrippten Sonntag.
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  6. Schönstes Ei jemals!!!
    Guten Morgen, Brigitte!

    AntwortenLöschen