Sonntag, 6. April 2014

Sonntagsfreuden


Sonntags-Freude im wahrsten Sinne, und dazu eine ganz große: Der Kirchenchor, den ich in den letzten Jahren am vorigen Wohnort geleitet habe, hat an diesem Wochenende einen Ausflug von der Iller an den Neckar gemacht und mich besucht. Gestern wurde die Stadt besichtigt und wir hatten einen fröhlichen (und auch gut feuchten  ;-)) Abend mit Verkostung des hiesigen Rebensaftes. Und heute waren sie trotzdem schon früh wieder auf den Beinen, um mit ihren Liedern unseren Gottesdienst musikalisch zu schmücken. Ach ja - sie fehlen mir schon ein bisschen... aber Wiedersehen macht Freude! 
Leider kann ich hier nur die Beine zeigen und nicht die strahlenden Gesichter... die muss man sich dazudenken. Und den Gesang auch.


(Sonntagsfreuden - mehr davon bei maria).


Kommentare:

  1. Das kann ich mir gut vorstellen, dass du den Chor, das Singen und die Menschen vermisst.
    Schoen, dass ihr den Abend gemeinsam verbringen konntet.
    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Schööön Brigitte, das ist vielfache Sonntagsfreude. Wer möchte so etwas nicht erleben! Und Du bist in Deinem Element??!
    Im wahrsten Sinn "Wo man singt, da .... :-) "

    Gruß an dem Neckar
    Beate

    AntwortenLöschen
  3. Eine schöne Sonntagsfreude. Das Tochterkind war heute im Gottesdienst in der Stadt, dort war die Firmung der Mitschülerinnen und die wollten natürlich auch begleitet sein. Sie musste 3,5 h in der Kirche stehen - die Arme, da diese total überfüllt war. Sie fand es aber total gut, es war ihr erster Besuc bei einer Firmung, da wir hier evangelisch sind.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Das ist aber schön für dich und euch gewesen! Da erinnere ich mich an meine Chorzeit hier, die ich auch sehr anregend fand. (Aber auch mit viel Zeitinvestitionen verbunden war.) Noch heute treffe ich Sangesschwestern und halte einen Plausch. Eine Freundschaft ist ja sowieso daraus hervor gegangen. Du zehrst nun sicher auch noch lange von diesem schönen Wiedersehen.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Brigitte,

    ich habe heute auch mit unserem Kirchenchor beim Gottesdienst gesungen. Wir sind aber nur 7 Sänger. Es hat aber trotzdem viel Spaß gemacht. Singen verbindet einfach.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Brigitte,
    Chorschwestern unter sich ;o)
    Was haben sie schönes gesungen?
    Wir proben morgen das letzte Mal vor der Osternacht.
    Nie sonst ist das Halleluja SO befreiend.
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen