Sonntag, 13. Juli 2014

Sonntagsfreuden: Marmelade, noch warm.


Erdbeeren und Johannisbeeren, frisch eingekocht, in Gläser gefüllt - und dann den Marmeladenkochtopf mit einem Stück Brot ausputzen:  mmmmhhh....!
(Eigentlich geht sowas gar nicht ohne Beteiligung meines Jüngsten, der aber heute nicht zu Hause war - so kam diese fruchtigsüße Sonntagsfreude diesmal zur Gänze der Köchin zugute).   :-)

Sonntagsfreuden nach einer Idee von Maria.

Kommentare:

  1. Mhhhh, da läuft einem gleich das Wasser im Mund zusammen :-))
    Einen feinen Sonntag wünsche ich Dir! LG, Christine

    AntwortenLöschen
  2. Hier stürmt es heute, die beste Zeit es Dir gleich zu tun. Mir scheint, es ist das süsse Trostpflaster für arme Zeigefinger ;-)

    Lasst es Euch schmecken,
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wegen des unfotogenen Pflasters wollte ich zuerst das Brot mit der rechten Hand ins Bild halten - aber mit dem linken Zeigefinger kam ich nicht an den Auslöser... ;-)

      Löschen
    2. ... ich meinte damit auch, dass mein Zeigefinger (links) gerade von einem Pflaster "geziert" wird :-() . Aber das kann niemand ahnen. ;-)

      Löschen
  3. Lecker meine Lieblings Marmelade .lg galina

    AntwortenLöschen
  4. :-)
    Ich hab auch ein Pflaster, eine Ungeschicklichkeit ....
    Heute morgen haben wir Johannisbeermarmelade gegessen. Frisch gemacht mit Robert von mir. Hm, lecker!
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie schön .Ist ja auch einfach super lecker!
    Und , auch mal von Vorteil, wenn der Jüngste nicht da ist :D

    AntwortenLöschen
  6. Mmmm, Marmelade frisch aus dem Topf, sehr gut! :-)

    AntwortenLöschen