Dienstag, 14. Juli 2015

Vollmohnd


In den nächsten Tagen mal nur Fotos statt viel Text: Blumiges, Pflanzliches und botanisch Wortverspieltes...

Kommentare:

  1. Sie sind wunderschön, nicht wahr?! Und am schönsten finde ich sie, am Wegesrand,... oder ganze Felder davon im Süden. Die Natur mit ihren Schönheiten ist unvergleichlich.
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Eine wundervolle Aufnahme.
    Tolle Bezeichnung!
    Einen geruhsamen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Du - auch du siehst, erlebst und nimmst den Moment wahr, Brigitte, den besonderen Augenblick, das goldene Leuchten in diesem voll aufgeblühten Mohn, der sich so ja nur für kurze Zeit präsentiert. Zum Geben aber auch zum Nehmen sind wir bestimmt, jeden Tag schenkt ER uns alle Fülle.
    (Genau so auch das "Badeerlebnis" und das Sitzen am Krankenbett)
    Alles Liebe, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Mohn, tolle Aufnahme!
    Herzliche Grüße zu dir,
    Gina

    AntwortenLöschen
  5. Erstaunlich wie unterschiedlich sich die Blüten um Stempel und Staubgefäße zeichnen. Für mich ist diese Kleinigkeit sehr spannend, darum blicke ich den Blüten möglichst "tief in das Auge". So rot kannte ich ihre Mitte bisher nicht.

    herzlich
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja eigentlich kein "gutes" Foto. Ich habe es mit einer einfachen Pocketkamera aufgenommen, die starke Helligkeitsunterschiede nicht gut verkraftet, deshalb sind die besonnten Stellen unnatürlich gelb und die Kontraste zu scharf. Ich fand den Verfremdungseffekt aber so interessant, dass ich ihn noch verstärkt habe, bis diese ziemlich graphische Wirkung herauskam, die das "Verknitterte" der Mohnblüte betont.

      Löschen