Sonntag, 12. März 2017

Sonntagsfreuden


 






Ein Spaziergang im schönsten Frühlingssonnenschein durch die Hessigheimer Felsengärten - historische Steillagen an einer Neckarschleife zwischen Besigheim und Mundelsheim. Die Weinberge noch kahl, aber trotzdem eindrucksvoll.  
Das Bergwachtschild brachte mich erst zum Schmunzeln - hier im eher sanfthügeligen schwäbischen Unterland! -, aber es macht natürlich Sinn, denn der Deutsche Alpenverein hält hier Trainingslager ab. An den verwitterten Felstürmen wurde geklettert, ich habe - mit Schaudern, denn ich bin nicht schwindelfrei - eine Familie mit drei Kindern bewundert, die ganz lässig und selbstverständlich oben auf dem erkraxelten Felsen Rast gemacht hat.
Aber auch die Wengerter (resp. Winzer), die hier arbeiten, sollten keine Höhenangst haben, denn die Weinbergstäffele (-treppchen) sind sehr steil, und fast jede Reihe Weinstöcke steht auf einem eigenen schmalen, durch eine Mauer abgestützten "Stockwerk" der stark terrassierten Hänge.
Wer nicht arbeiten muss, sondern den Blick frei schweifen lassen kann, hat allerdings eine traumhafte Aussicht. Die Temperatur am Südhang war schon richtig sommerlich, unten tuckerten gemächlich die langen Lastkähne flussauf- und flussabwärts und ich hätte noch lange weiterwandern mögen, wenn Mann und Hund nicht müde geworden wären... Ich habe mir fest vorgenommen, demnächst die ganze Strecke unten am Fluss entlang und oben wieder zurück abzuwandern, dann kann ich auch noch etwas von dem schönen alten Fachwerkstädtchen Besigheim hier zeigen.
Euch allen eine gute Woche mit vielen schönen Frühlingsmomenten! 


Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind :)
 

Kommentare:

  1. Tolle Bilder von einer Landschaft, die so ganz anders ist, als das, was ich täglich um mich habe :-)). Bei dem Foto der Familie auf dem Felsen hab' ich gleich "oh je, nix für mich ..." gedacht *lach*, ich bin leider so garnicht schwindelfrei. Liebe Grüße und vielen Dank für Deinen netten Kommentar zu meiner Sonntagsfreude! Christine

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mal bei der Sendung mit der Maus gesehen, wie sie die Weintrauben geerntet haben, Knochenjob bei den Hängen. Aber die Landschaft ist wunderschön, danke für die tollen Bilder.
    LG Papatya

    AntwortenLöschen
  3. Angesichts der schon recht grünen Ackerflächen fällt mir nur eines ein:"Bald gras ich am N., bald ...". Und bei so viel landschaftlicher Schönheit mag ich gerne ins "Wunderhorn" blasen, am liebsten ganz oben in den Weinbergen!

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen