Dienstag, 22. März 2016

Mein 12tel-Blick im März


...und endlich mal ein bisschen sonnigere AusAnsichten! Die Osterglocken blühen schon seit gut zwei Wochen. Als es zwischendurch Nachtfröste gab, lagen sie morgens zu meinem Entsetzen platt am Boden. Mein Mann tröstete mich: Die kommen wieder hoch, sobald die Sonne scheint! Und tatsächlich, es scheint ihnen nichts ausgemacht zu haben, sie blühen was das Zeug hält, und läuten jetzt zu Beginn der Karwoche schon Ostern ein.
Nun bin ich gespannt, ob man auf dem April-Blick schon blühenden Flieder im Hintergrund sehen wird. Normalerweise blüht der ja erst im Mai, aber hier ist  alles früher dran als droben auf der "rauhen Alb" oder in anderen kühleren Gegenden. Weshalb es mir dann im Sommer auch ganz schnell wieder zu heiß wird... aber nun genieße ich erst mal die Frühlingssonne!


Die bisherigen Blicke auf einen Blick:














Kommentare:

  1. "Es lebe der Unterschied", zu Deinen ersten beiden Fotos und zur "Blütenpracht" hier bei mir, die noch keine ist. Schön, dass der Blumenreigen bei Dir im Garten nun eröffnet ist.
    Heute habe ich die ersten grünen Osterglockenspitzen hinter dem Haus entdeckt, weit entfernt von Blüte. Ich habe ja Geduld. Ein bißchen Zeit für den Blick ist ja noch.

    Ich wünsche ein Frohes Osterfest !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und das kleine rote Auto steht auch brav an seinem Platz. :-)

      Löschen
    2. *lach* habs gesehen... .

      Löschen
  2. Es ist schön, dass Du da mitmachst. Bin schon neugierig wie es weitergeht. Nun ist er nicht mehr aufzuhalten, der Frühling.
    Ich mag Deinen Post "Zeitsprung" sehr gerne. So ein Erlebnis hatte ich auch erst vor kurzem bei meiner nun schon sehr alten Tante. So tolle Gedanken wie Du hätte ich zum "Gefühl" beim entdecken nicht gefunden.
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen