Montag, 23. September 2019

Greta


Es gibt ja den Begriff "Zornige alte Männer". 
Er bezeichnet Männer, die ihr Leben lang für ihre Überzeugungen gearbeitet, vielleicht gekämpft haben, die versucht haben, der Welt Wege in die Zukunft aufzuzeigen. Sie haben geredet, geschrieben, gewarnt - nur um irgendwann festzustellen, dass sie vielleicht das Denken und Handeln Einzelner, aber nicht den Lauf der Dinge beeinflussen konnten. Die Macht- und Geldgierigen, die Lügner und Kriegstreiber, die Gedankenlosen und Uneinsichtigen werden nicht weniger. Das macht sie zornig, die alten Kämpfer und Mahner, und da sie alt sind, sind ihre zornigen Worte ihr Vermächtnis an die Jüngeren.


https://www.zdf.de/nachrichten/heute-sendungen/videos/un-klimagipfel-greta-thunberg-wirft-politik-versagen-vor-100.html#autoplay=true

Hier spricht nun ein zorniges junges Mädchen. Und wie sie das tut, wie sie hinter jedem ihrer Worte steht mit ihrer ganzen Person, mit ihrer Intelligenz und ihrem Herzen, das beeindruckt mich schwer. Dieser Zorn ist echt, kein bisschen nur auf Wirkung berechnet. Da ist kein Hauch von Eitelkeit, von Wichtigtuerei. Man glaubt ihr aufs Wort, dass sie viel lieber in der Schule säße als hier im Blickpunkt der Öffentlichkeit - wenn diejenigen, die dafür zuständig sind, nur auch ihre Hausaufgaben machen würden.
Ihr Politiker: Ich verstehe, dass es nicht einfach ist, gute und sozial verträgliche Lösungen für diese existenziellen Probleme zu finden - und das auch noch rasch. Aber ich hoffe, dass ihr den ungeheuren Ernst dieser Anklage begreift und nicht als jugendliche Hysterie abtut.
Ich finde sie unglaublich mutig, diese Greta. Wenn es meine Tochter wäre, hätte ich wohl Angst um sie. Möge sie diese unwahrscheinlich anstrengende Zeit wohlbehalten überstehen. Und möge sie nicht irgendwann eine zornige alte Frau werden müssen...
 

Kommentare:

  1. Liebe Brigitte,
    hoffen wir für dieses Mädchen, dass sie überhaupt eine alte Frau werden kann, dass es nicht längst zu spät ist, unsere Erde noch zu retten.
    Wenn ich unsere Umwelt sehe, wird mir Angst und bange und ich frage mich, wie viele Jahre Greta und allgemein der Menschheit noch bleiben.
    Unglaublich, wie viele die Augen davor verschließen.
    Claudiagruß ... von mir zu dir!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Brigitte, auch ich habe großen Respekt vor Greta, die sich so mutig den (großen) alten Herren entgegenstellt. Sicher würde sie viel lieber ihre ganz eigenen Ziele verfolgen, stattdessen stellt sie das hinten an und kämpft für unser aller Umwelt. Man kann uns allen, vor allem unseren Kindern und Enkeln, nur wünschen, dass nicht schon alle Bemühungen schon zu spät kommen.
    Nachdenkliche Grüße von Lene

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Brigitte,
    Greta rüttel viele Menschen auf und man kommt ins Gespräch, das ist schon mal eine gute Sache denke ich. Hoffentlich wird mehr daraus!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung:
https://amselgesang.blogspot.de/p/datenschutz.html
und in der Datenschutzerklärung von Google.