Donnerstag, 2. Februar 2017

Nachgereicht: Auszeit

Eben fiel mir auf, dass ein schöner und überaus wohltuender Kurzurlaub am Ende des letzten Jahres hier ganz außen vor geblieben ist - Schnee von gestern sollte in einem Blog ja nicht unbedingt aufgewärmt werden, aber ein paar Bilder möchte ich doch nachreichen. Und die langen Baumschatten, die mich beim Wandern so faszinierten, sind eh zeitlos schön anzuschauen...


Bei Regen und Matschwetter waren wir zwei Tage nach Weihnachten nach Oberstdorf gefahren, wo diesmal unser jährliches Familientreffen stattfand. In einer eher kleinen Bauernhofküche ging es zu vierzehnt - darunter zwei lebhafte Kleinkinder - seeehr gemütlich zu... gefroren hat jedenfalls keiner.  ;-) Dafür gabs draußen genug Auslauf, zumal in der Nacht nach dem verregneten ersten Abend ein Hochdruckgebiet samt Temperatursturz für sonnige Aussichten sorgte.


Richtigen Schnee gabs nur in höheren (und sehr überfüllten) Lagen, weshalb mehr zu Fuß als auf Skiern gelaufen wurde. Bei einem längeren Spaziergang zauberte die tiefstehende Sonne fantastisch verschlungene Schattenmuster aufs wintertrockene Gras, die meine Augen magisch anzogen:



Während andere Richtung Himmel schauten (was es da wohl zu sehen gab?)...


 ...richtete ich meine Blicke eher nach unten.


 


Nur drei Tage, aber mir erschienen sie doppelt so lang wie drei Tage zuhause im Alltag. Erholung pur, in der Nähe und ohne viel Gepäck (und ohne vorher den Kühlschrank leeren, die Post abbestellen und jemanden ums Blumengießen bitten zu müssen): solche Dreitage-Urlaube sollte man viel öfter machen!


Kommentare:

  1. Wenn das blaue Leuchten des Himmels sicherlich auch verlockend war, kann ich gut nachvollziehen, dass deine Augen wie am Boden gefesselt waren. Die Baumschatten Silhouetten sehen fast lebendig aus mit ihren schlanken Körpern. Manchmal muss man sich für eine Richtung entscheiden, um zu entdecken. So ein Kurzurlaub ist etwas Feines, wenn Umgebung UND Mitreisende kurzweilig sind. In einer Weise unterwegs sein steht dieses Jahr auch hier an.
    Letzte Woche bekam ich den Fastenkalender geschenkt und du mir in den Sinn. Herzlichen Gruß, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Es wäre wirklich schade gewesen, wenn Du uns diese wunderschönen Baum-Schaten-Bilder vorenthalten hättest! Winterurlaubstage ohne Schnee können auch erholsam sein! Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich deine Fotos, da bekommt man richtig Lust auf Wandern. Und ich stimme dir zu, so ein Tapetenwechsel mal zwischendurch tut unheimlich gut. Wir machen es leider zu selten aber vielleicht könnte man das ändern. Ein schönes Wochenende wünsche ich dir.
    Papatya

    AntwortenLöschen