Dienstag, 10. Juli 2012

Kleingarten

Hier an der Ecke unseres Hauses stand früher eine hohe Tanne. Wegen Umsturzgefahr musste sie vor einigen Jahren gefällt werden. Es blieb ein abgesägter Baumstumpf zurück, der mich beim Vorbeilaufen immer ein bisschen deprimierte. Ich schmückte ihn im Sommer mit Geranien oder anderen Blumen, aber er sah trotzdem irgendwie traurig aus, nackt und abgesägt eben.


Schließlich häufte ich eine Menge kleinerer Kieselsteine darauf und pflanzte ein paar von diesen Steingartenpflanzen hinein, die kaum Wasser brauchen.
Im Laufe der Zeit gingen einige ein, andere breiteten sich aus und bilden nun dieses winzigkleine Steingärtchen.







 
Ich glaube, der alte Baumstumpf fühlt sich 
ganz wohl darunter...     

Und ich freue mich immer an diesem "Klein-
garten", zumal er mir überhaupt keine 
Arbeit macht! : )

1 Kommentar:

  1. Eine schöne Idee und man sieht nichts mehr von dem traurigen Baumstumpf. Das ich Hauswurz mag, weißt Du ja schon, Sedum auch, die sind so schön pflegeleicht.
    Liebe Grüße von Roswitha

    AntwortenLöschen