Sonntag, 5. Juli 2015

Anknüpfen...

                                               ...aber womit - nach sechs Wochen Blogpause?


Es gibt einiges aus diesen letzten Wochen, was einen kurzen Rückblick verdient hätte.
Aber - nicht gerade jetzt!
Nicht in dieser Hitze (37° im Schatten, windstill)!

                                           +++++++++++

Eigentlich waren ja Gewitter angesagt - bis jetzt zeigt sich kein Wölkchen.
Ich will's nicht beschreien, ich möchte sicher nicht mein bisschen Blumen und Gemüse unter zentimeterdicken Hagelschichten verschwinden sehen - aber so ein kräftiger Sommerregen wäre schon was Feines, gerne auch mit Blitz und Donner.
(Ich mag Gewitter! Ich steh am Fenster und kann mich nicht sattsehen am Geblitze. Wenn das Donnerwetter dann abzieht, setze ich mich raus unters Vordach und genieße das Regenrauschen und die Luft - aahhh!). 
Um diese Stadt hier machen Regen- und Gewitterwolken leider meist einen großen Bogen. Warum auch immer. 

                                           +++++++++++

Der jüngste Sohn (17) hat das Kunststück fertiggebracht, sich zu er"kälten" (oder wie soll man das bei diesen Temperaturen nennen?). 
Schnupft und niest, hat erhöhte (!) Temperatur und behält kein Essen bei sich.
Vorhin saß ich längere Zeit unten im Keller, wo er sich ins dort befindliche Gästebett zurückgezogen hatte, bei ihm und versuchte ihn ein wenig zu unterhalten. 
Es war herrlich kühl da unten. 
Nach einer Viertelstunde wollte er WARM zugedeckt werden.
Nach einer halben Stunde holte ich mir eine JACKE.
Und nach weiteren zehn Minuten (Vorsicht, Verbrennungsgefahr!): WOLLSOCKEN!!
Ich blieb sitzen, bis er eingeschlafen war.
Dann bekam ich Lust auf einen schönen HEISSEN Kaffee.
Ging nach oben und machte mir eine Tasse.
Schon beim ersten Schluck brach mir der Schweiß aus.
Schnell wieder runter!
Leider reicht das W-LAN nicht bis in den Keller.
Also lasse ich es bei diesen wenigen Zeilen bewenden.
Immerhin - das Blog-Comeback ist eingeleitet!
Und jetzt verschwinde ich ganz schnell wieder in die Unterwelt, mit Jacke, Socken und einem kalten Getränk.
Kommt gut durch den Abend!
Bis morgen...      :-)

(Das neue Headerfoto ist ein reines Sehnsuchtsbild - ein Art Fata Morgana... angesichts der Tatsache, dass es hier weder See noch Meeresstrand gibt und im Freibad momentan auch nur eine warme Brühe schwappt...)


Kommentare:

  1. Das freut mich, eine gute Nachricht! Bei den Aussichten fällt es nicht schwer wieder anzubandeln, so als wär erst gestern der letzte Beitrag geschrieben worden.

    Gruß aus dem nicht mehr ganz so heißen Schweden
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. ja, es ist zurzeit schwierig, das richtige mittelmaß zu finden ... in den geschäften, kinos und teilweise auch den öffis herrscht dank klimaanlage immer häufiger eiszeit (vielleicht hat sich der sohnemann da erkältet), draußen kriegt man augenblicklich einen hitzschlag!
    da bleib ich am liebsten zuhause, genieße den balkon in der früh und am abend und dazwischen mach ichs mir ohne gwand in der wohnung gemütlich :D
    schön, dass du wieder da bist!
    lieben gruß und gute besserung dem sohn!
    susi

    AntwortenLöschen
  3. Eine Erkältung bei diese Wetter ist sicher heftig, dann einen kühlen Raum zum Zurückziehen zu haben hilft vielleicht zumindest das Schlafeh zu erleichtern. Hoffentlich geht es bald wieder besser.
    Einen wirklich kühlen Keller vermisse ich hier ehrlich gesagt schon. Hier wechseln seit gestern Nacht Wind, Regen mit Sonnenphasen - deutlich angenehmer als die letzten Tage. Spät abends bin ich oft noch durch den Garten gegangen, weil es tagsüber selbst im Schatten nicht auszuhalten war. Wenn ich könnte, würde ich dir ein paar Regenwolken rüberschicken.
    Es ist schön, dass du den Faden wieder aufnimmst - an die Fäden vom Bild erinnere ich mich noch.
    Alles Liebe, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Fein, dass Du wieder da bist :-) und mit so einem erfrischenden Header-Foto. Sommergrippen sind was doofes, dem Junior wünsche ich gute Besserung. Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  5. tolles Bild, heftige Beschreibung der kranken Jungenseele, vielleicht im klimatisierten Raum irgendwo die Erkältung geholt? Gute Besserung!
    Liebe Grüße aus dem 38 Grad heißen Wien

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Brigitte,
    willkommen zurück!
    Wie schön, dass du den Faden wieder aufgenommen hast.
    Ich hatte dich hier vermisst und öfter an dich gedacht.
    Bei uns im Büro fehlten vergangene Woche auch einige Kollegen mit Sommergrippe.
    Bei der Hitze ist das noch unangenehmer, als zu "normalen" Zeiten.
    Deinem Sohn wünsche ich schnelle und gute Besserung.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  7. So schön, dich wieder zu lesen - mir ist deine Abwesenheit vorgekommen wie eine Ewigkeit. Übrigens hat es hier ganz viele Bekannte mit einer "Erkältung" dahin gerafft, wie auch deinen Sohn. Wen wundert's bei diesen unglaublichen Temperaturschwankungen. Man kann bald wöchentlich feststellen, in welcher Jahreszeit man sich gerade befindet. Das ist nichts für schwache Nerven. Gute Besserung deinem Sohn.
    Liebe Grüße,

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Brigitte,
    ich freue mich wieder von dir zu lesen! Manchmal tut so eine kleine Blogpause doch ganz gut. Deinem Sohnemann wünsche ich gute Besserung, er ist nicht der einzige mit Erkältung, mein jüngerer Sohn ist auch erkältet, er hustet wie ein alter Mann, möchte aber weiterhin Eis essen - bei dem Wetter verständlich. Seit ein paar Stunden regnet es bei uns, nach so einem heißen WE tut es nicht nur den Pflanzen gut.
    Liebe Grüße
    Papatya

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön! Ich freue mich, dass du wieder schreiben willst! Ich kann deinen Sohn gut verstehen. Irgendwie erkälte ich mich im Sommer auch gerne. Kann mich gut daran erinnern, wie im Garten meiner Großeltern Sommerfest gefeiert wurde und ich mit Halsschmerzen in der Hütte lag (und das nicht nur einmal...). Um unsere Stadt macht Regen und Gewitter auch oft einen Bogen. Zum Glück war das in den letzten drei Tagen nicht so und wir bekamen auch endlich den ersehnten Regen und die Abkühlung.
    Viele Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen