Sonntag, 23. April 2017

Sonntagsfreuden






Die schönste Ranunkel, die ich je hatte!
Ich mag diese Frühjahrsblumen besonders gern, in allen Farben, mit ihren vielen hauchdünnen Blütenblättchen, ihrer zarten Üppigkeit, sehr weiblich und ein bisschen wie aus längst vergangenen Zeiten. Diese hier lässt mich an eine junge Dame in einem weißen, bauschigen, rüschenbesetzten Ballkleid denken...   :-)

Vor zehn Tagen gekauft, fängt jetzt die erste Blüte langsam an zu welken. Und sie hat noch so viele - und Knospen - eine Freude für mehr als einen Sonntag!

Kommentare:

  1. Ja, wunderschön. Ich mag Ranunkeln auch. Das Weiß harmoniert sehr mit dem Lilablau dahinter.
    Dir noch einen schönen Sonntag!
    Marion

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann deine Freude so sehr verstehen. Wenn ich so sehe, was wo in Deutschland schon üppig blüht, kann ich es gar nicht fassen. Hier bildet der Flieder seine Blütenstände in Ansätzen gerade mal aus. Sonst gibt es noch nicht viel zu sehen. Und es gibt Dauerregen in allen Variationen - mit Schnee, mit Graupel und Wind. Sagte ich schon, daß ich mich auf Yoshi freue ;-)...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, hier ist halt Weinbauklima. Und so schön der frühe Frühling ist - mir liegt ein etwas rauheres Klima insgesamt besser (vor allem im Hochsommer).
      Yoshi kommt gerade zur rechten Zeit zu euch, ihr werdet einen wunderbaren Sommer miteinander haben!

      Löschen
  3. :-) ach, das sind aber schöne Rosen! Nanu, Rosen blühen doch noch gar nicht. Und dann lese ich ... Ranunkeln. Die sehen aber auch edel aus, gerade die in Weiß.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, dass sie etwas Rosenhaftes an sich haben! :-)

      Löschen