Sonntag, 3. Dezember 2017

drei


"Suche den Schimmer,
suche den Glanz,
du findest ihn nimmer,
findst du es nicht ganz."

Ich weiß nicht, warum mir in der Frühe dieses ersten Adventssonntags - auf der Suche nach einem ganz anderen Buch, aus dem ich ein Zitat abschreiben wollte - gerade dieses lange nicht mehr gelesene Buch ("Stein und Flöte" von Hans Bemmann) in die Hand kam, und beim Aufschlagen gleich diese Zeilen. Und warum sie mich gleich so unmittelbar angesprochen haben. Aber doch, ich glaube, sie passen gut an den Anfang dieser drei Wochen, in denen es um das Warten, das Ausschau halten, das Suchen geht.  Irgendwie am Suchen bin ich immer - dieser Vers trägt mir auf, es bewusster und inniger zu tun. Auch wenn es, wie im Buch, erst während des Suchens allmählich klarer wird, was es mit dem Schimmer und dem Glanz auf sich hat...
"Was soll ich suchen? Was soll ich finden?" fragt der Angesprochene, Lauscher, den sterbenden Arni, der ihm mit jenen Worten einen geheimnisvollen Stein schenkt. "Du wirst schon sehen," bekommt er zur Antwort.

Leseempfehlung bzw. Geschenktipp für Menschen, die lange, langsame, tiefgründige, geheimnisvolle Märchen-Romane lieben: Hans Bemmann, "Stein und Flöte... und das ist noch nicht alles", Edition Weitbrecht

Kommentare:

  1. Lang, das war wahrscheinlich der Grund, warum ich das Buch noch nicht zu Ende gelesen habe. Ich kaufte es mir schon, nachdem Du es das erste Mal im Blog vorgestellt hast. Ich brauche halt nicht nur für Strickereien manchmal etwas länger.
    "Die Suche nach dem Licht", Deine Fotoassoziation ist so eindeutig gelungen, mir kam kein anderer Gedanke.

    Einen erhellenden Adventssonntag und herzlichen Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, habe ich darüber schon mal geschrieben? Das wusste ich gar nicht mehr. Also ich denke, man muss schon ein Faible für diesen Stil haben, um dranzubleiben, wahrscheinlich ist es auch nicht jedermanns Sache bzw. zu jeder Zeit gerade richtig. Ich weiß nur, dass es mich damals, als ich es las, sehr gefesselt hat.
      Vielleicht teste ich mal, ob es mir immer noch so gut gefällt...

      Löschen
  2. Liebe Brigitte,
    wie interessant!
    Das Buch liegt hier seit Jahren im Schrank. Schon mehrfach nahm ich Anlauf es zu lesen, weil der Titel mich so sehr anspricht.
    Über die ersten Seiten kam ich nie hinaus... vielleicht wäre es Zeit, für einen nächsten Versuch?!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung:
https://amselgesang.blogspot.de/p/datenschutz.html
und in der Datenschutzerklärung von Google.