Dienstag, 10. Juli 2018

Sommer-Frisches





Aromatische Erfrischung an heißen Tagen: Kräutertrank aus dem Garten!

Man nehme Blätter und Zweiglein von allem, was einen beim Gang durch den Garten verlockend anlacht bzw. anduftet, z.B. Minze, Zitronenverbene, Melisse, Eberraute ("Colakraut"), Mädesüßblüten, Rosenblätter... Alles zusammen in einen Krug geben (gerne auch noch Zitronenscheiben, die habe ich hier vergessen) und mit Apfelsaft - pur oder mit Wasser verdünnt - aufgießen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen. 
Zum Trinken über ein Teesieb ins Glas gießen und je nach Geschmack mit Mineralwasser auffüllen.

Ich finde diesen kalten Kräuter-Auszug ohne jeden Zuckerzusatz (abgesehen vom Apfelsaft) ungemein frisch und lecker.

--------------------------------------------------------------------------------------

HACH!! Und jetzt stelle ich gerade fest (mir kam so eine dunkle Ahnung), dass ich dieses Getränk schon einmal vorgestellt habe... hier... Egal! Schmeckt fünf Jahre später immer noch gut, ist jetzt schon geschrieben und wird nicht wieder gelöscht (aber dafür der Durst)! ;)

Kommentare:

  1. Liebe Brigitte,
    gieß ein, ich nehm gern ein Glas davon... Ohne Zucker aber mit Geschmack klingt richtig gut!
    Was sind das da für hübsche kleine weiße Blüten in deiner Limonade?
    Die habe ich (nunu?!) noch nie gesehen.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Blüten sind vom Mädesüß, duften sehr fein. Ich hab eins im Garten.

      Löschen
  2. Hallo Brigitte
    das wäre uns nie aufgefallen, dass Du das Rezept schon mal auf geschrieben hast. Wir hätten nur gedacht, hab' ich schon mal so ähnlich gesehen wird wohl lecker sein, wenn es immer wieder auftaucht. *g*
    Probiert habe ich es noch nicht, aber wie sagt der Schwabe: "Des sieht nach mehr aus!"
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung:
https://amselgesang.blogspot.de/p/datenschutz.html
und in der Datenschutzerklärung von Google.